Vorbereitungskurs zum Externen Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss für Geflüchtete

Neuer Vorbereitungskursus zum Externen Ersten allgemeinbildenden
Schulabschluss für Geflüchtete bereitet

Wer nach Deutschland geflüchtet ist und hier arbeiten möchte, hat mit einem
deutschen Schulabschluss wesentlich bessere Chancen. Daher bieten die
Volkshochschule und die Stadt Neumünster zum ersten Mal einen speziellen
Vorbereitungskursus zum Externen Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss für
Geflüchtete an. Er startet am Montag, 20. August 2018 und dauert rund 11 Monate.
Vor allem im Handwerk, bei der Produktion, im Dienstleistungsbereich, in der
Gastronomie und in der Pflege werden zurzeit viele Mitarbeiter gesucht. Wer sich
hier mit einem Schulabschluss um eine Ausbildung oder eine offene Stelle bewirbt,
hat gute Chancen auf einen dauerhaften Arbeitsplatz und damit regelmäßige
Einnahmen und soziale Absicherung.
Der neue Kursus richtet sich speziell an Menschen, die nach Deutschland geflüchtet
sind und hier den Ersten Schulabschluss erreichen möchten. Der Aufenthaltsstatus
ist für die Teilnahme nicht entscheidend. Die Dozenten bereiten auf den externen
ersten Abschluss in Deutschland vor. Es werden die Stoffgebiete Mathematik,
Geografie, Biologie, IT/Technik und Wirtschaft/Politik unterrichtet. Vorteile sind, dass
die erste Fremdsprache über eine Prüfung der Heimatsprache nachgewiesen werden
kann und zudem, dass Deutsch mit zusätzlichen Unterrichtseinheiten stattfindet. Die
Prüfungen finden voraussichtlich im Mai und Juni 2019 an der Hans-Böckler-Schule
in Neumünster statt.
Einzige Voraussetzungen für eine Teilnahme sind ein abgeschlossener Sprachkurs
B1 in Deutsch sowie mindestens fünf Jahre Schulbildung im Heimatland. Der Kursus
findet montags bis freitags voraussichtlich immer zwischen 8 und 13 Uhr in der
Volkshochschule an der Gartenstraße 32 in Neumünster statt und kostet 180 Euro,
die jedoch nicht auf einmal gezahlt werden müssen. So ist eine Ratenzahlung von
zwölf Mal 15 Euro möglich. Zinsen fallen dabei nicht an.
Ganz wichtig: Wer mitmachen möchte, muss sich umgehend schriftlich anmelden,
am besten bei der Stadt Neumünster. Bitte die Kurs-Nummer BL 67010 angeben. Die
Anmeldung geht an die Stadt Neumünster, Koordinatorin der Bildungsangebote für
Neuzugewanderte, Großflecken 72, 24534 Neumünster. Zuständig ist Frau Katharina
Mattheis. Sie berät bei Fragen oder hilft gerne unter Telefon 04321 / 942-2240 oder
per Mail an : katharina.mattheis@neumuenster.de

Add your comment

Your email address will not be published.