Fastenbrechen im Rathaus

Das Foyer des Rathauses von Neumünster war voller Menschen: Rund 400 Gäste hatten sich am 10. Mai zum Fastenbrechen versammelt. Geladen hatten die Fatih- und Ditib-Moscheen, der Sozialdienst muslimischer Frauen, Neumünster Medien e.V. und die Koordinationsstelle für Integration und Teilhabe der Stadt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Sassia Aichaoui vom Sozialdienst muslimischer Frauen. Unter den Ehrengästen befand sich unter anderem Landtagsvizepräsidentin Kirsten Eickhoff-Weber. Als Vertreter des Runden Tisches für Toleranz und Demokratie war Propst Stefan Block anwesend. Ein weiterer Ehrengast war der Islamwissenschaftler und Religionspädagoge Ali Özgür-Özdil. Und natürlich sprach auch Neumünsters Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras, der selbst einen Fastentag hinter sich hatte. Dann kurz nach 21 Uhr, die Sonne war untergegangen, war es soweit: Fatih Özer, der Imam der Ditib-Moschee, rief zum Gebet.

Add your comment

Your email address will not be published.